Rund um den Verein

Wer mia san und was mia dan

Die Vereins-Fahne..darf bei keinem hohen Anlass fehlen. Handgestickt und 1963 vom Pfarrer geweiht – eh klar.

Das Vereins-Taferl..eine weitere wichtige Insigne unseres Vereins und ein Meisterwerk der Schnitzkunst.

Grußworte des 1. Vorstands

„Gebirgstrachten-Erhaltungsverein“ – braucht’s das überhaupt? Sind die Bestrebungen hinter diesem etwas sperrigen Begriff – die Pflege und Bewahrung unserer tradierten bayerischen Volkskultur – überhaupt noch zeitgemäß? Wir meinen schon und zwar mehr denn je! Wer heutzutag auf die Wies’n geht (das „Oktoberfest“ besucht – Anm.d.Red.) kann sich davon überzeugen, dass unser Brauchtum ein Millionen-Publikum rund um den Globus anspricht – unabhängig von Nationalität, Hautfarbe oder  Status. Leider werden unsere ursprünglichen Gebräuche im Gefolge dieses globalen „Hypes“ auch zunehmend durch karnevaleske „Outfits“ und Rituale verwässert.
Vereinen wie dem unseren fällt die Aufgabe zu, den authentischen Kern der bayerischen Lebensart für nachkommende Generationen zu bewahren, an die Jugend weiter zu geben und nach außen hin zu repräsentieren.
Jenseits dieser „hehren“ Ziele geht es uns natürlich vor allem um den Spaß an der Freud. Die Tracht ist von alters her ja eng mit festlichen Anlässen verknüpft und so spielt auch die Musi und die Tanzerei, eben die Gaudi bei uns eine zentrale Rolle. Die vielen Kinder und Jugendlichen in unserem Verein geben davon Zeugnis. Wir sind deshalb hoffentlich auch kein „verzopfter Haufen“, sondern ganz im Gegenteil stolz darauf, Trachten-Begeisterte  unterschiedlichster Herkunft und jeglichen Alters zu unseren Mitgliedern zu zählen.  Wer immer sich mit der bayerischen Lebensart anfreunden kann, ist bei uns herzlich willkommen!

Schnuppert’s nei, wir g’frein uns auf Euch!

Herzliche Grüße, 
Hans Christthaller sen.
– 1. Vorstand –

 

Unser 1. Vorstand

..ist der Hans. Wenn Ihr sein Portrait anklickt, seht Ihr nicht nur, wie er grün und blau wird, sondern könnt auch ein bisschen mehr über Ihn erfahren..

Das Wichtigste in Kürze:

Der Gebirgs-Trachtenverein E.V. D’Roaga Buam Ismaning wurde am 1. März 1958 gegründet.

Der Verein umfasst aktuell ca. 180 Mitglieder und hat zusätzlich eine Jugendgruppe von ca. 30 Kindern im Alter von 2 bis 16 Jahren.

Der Name „Roaga“ kommt von der Reiherfeder, die unsere Buam am Hut tragen. Sie wird auch „Roagaspitz“ genannt. Es sind drei schmale Federn in der Art wie der Fischreiher sie als Kopfschmuck trägt. Den Namen „Reiher“ spricht man in Bairisch als „Roaga“ aus = Roaga Buam.

Die Deandl haben einen Adlerflaum als Hutschmuck.


D`Roaga tragen die Miesbacher Tracht.

Die beiden Jugendleiter der RoagaBuam Irene und Daniel in der traditionellen Miesbacher Vereinstracht
Die beiden Jugendleiter der RoagaBuam, Irene und Daniel, in der traditionellen Miesbacher Vereinstracht

Erhaltung der Heimat- und Volkstracht. Pflege der Volkstänze, des Volksliedes und der Volksmusik. Schutz und Pflege historischer Heimatwerke, die Erhaltung heimatlichen Brauchtums und heimatlicher Mundart.

Aus den Statuten des Gebirgs-Trachtenvereins „D’Roaga Buam“  (Original-Formulierungen)  🙂

  • Aktives Mitglied kann jede Person werden, welche das 15.Lebensjahr vollendet hat, unbescholtenen Charakters ist, sich eine Tracht beschafft und sich an den Zwecken und Aufgaben des Vereins beteiligt.
  • Passives Mitglied kann jede Person werden, welche das 17.Lebensjahr vollendet hat, unbescholtenen Charakters ist, und Interesse für den Verein und dessen Zwecke und Aufgaben zeigt.
  • Zur Jugendgruppe kann jedes Dirndl und Bua kommen, das bzw. der sich aktiv in der Gruppe betätigt und sich den Gewohnheiten beugt. Die Mitgliedschaft eines Elternteils ist hier erwünscht.

Roaga werden!

Der Mitgliedsbeitrag beläuft sich auf 20 € pro Jahr. Kinder / Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Darüber hinaus wird die Tracht für Kinder vom  Verein gestellt.

Ein Blick durchs ‚Schlüsselloch‘ gefällig ?

  macht’s möglich !

d’RoagaBuam On Air

münchen.tv besuchte uns im Vereinsheim

Großes Spektakel: Im Rahmen des Formats „Ortschaft der Woche – Ismaning“, 2014 von münchen.tv gesendet, wurde auch ausgiebig über unseren Verein berichtet..zur Sendung

Aktivitäten

Für Groß und Klein, bei uns ist das ganze Jahr über was geboten !

d’Roaga-Jugend

d’Roaga-Musi

Livemusik vom Feinsten bei jeder Prob und jedem Auftritt ist heutzutage längst keine Selbstverständlichkeit mehr – unsere Roaga-Musikanten machen es möglich !

Die Gruppe hat sich 2005 aus Vereinsmitgliedern zusammengefunden und umrahmt seit dieser Zeit mit ihrer Stub`nmusi zahlreiche Veranstaltungen innerhalb und außerhalb des Vereins.

Gespielt wird traditionelle Volksmusik aus dem bayrischen und österreichischen Raum.

Hör nei:

Hörprobe – D’Roaga-Musi – Livemitschnitt

D’Roaga-Musi

Hier spielte die Roaga Musi auf der Weihnachtsfeier der Theaterbühne „Watzmann“ in München/Oberföhring

d’Roaga-Leut

Vielleicht möchtest du als Besucher dieser Website ja etwas mehr über die Spezies des ‚Roaga‘ erfahren – was das eigentlich für Leut sind, die sich da unter dem Vereinsdach der ‚RoagaBuam‘ zusammengefunden haben. Alle können wir Dir momentan leider noch nicht vorstellen – der Verein umfasst aktuell ca. 180 Mitglieder und hat zusätzlich eine Jugendgruppe von ca. 30 Kindern im Alter von 2 bis 16 Jahren. Aber zumindest über unsere ‚Organschaft‘ – den Vorstand (Außenvertreter) und den Ausschuss (interne Funktionsträger) – kannst Du schon mal hier mehr erfahren

Unser Vereinsfoto 2019 – wird alle 10 Jahre aktualisiert. Zu sehen sind unsere „Aktiven“ (alle Mitglieder, die eine Roaga-Tracht spazieren führen) sowie der aktive Teil der Kindergruppe

d’Chronik

D’RoagaBuam können auf eine bewegte Vereinsgeschichte zurück blicken, die sich mittlerweile mehr als sechs Dekaden erstreckt. Als Verein, der sich der Traditionspflege verschrieben hat, können wir der Versuchung nicht widerstehen, darüber zu berichten. Für unsere Mitglieder und Nahestehende, um die gemeinsame Erinnerung an Vergangenes – Begebenheiten und Personen, die uns lieb waren – wach zu halten und dem Vergessenwerden zu entreissen. Für den historisch interessierten Besucher ganz allgemein, der unsere Chronik als ein Stück zeitgeschichtliches Lokalkolorit schätzen mag.

Wennst mogst, schau nei

Gründungsurkunde

viele große Taten beginnen mit einer schlichten Übereinkunft: Gründungsurkunde des Vereins „D’Roaga Buam, Ismaning“.

Kontakt

Vereinsleitung:

Johann Christthaller sen.
Tel.: 089 / 96 74 80
vorstand(at)roagabuam.de


Finanzen:

Karin Plöchinger
Tel.: 0811 / 5415037
kassier(at)roagabuam.de


Kinder-/Jugendarbeit:

Daniel Malovetz
jugendleiter(at)roagabuam.de


Event-Management:

Claudia Manlik
eventmanager(at)roagabuam.de


Website:

Achim Kirschhofer
webmaster(at)roagabuam.de

Gern kannst Du uns auch eine Nachricht über unser Kontaktformular zukommen lassen!


Adresse Vereinsheim und Postanschrift:

D’Roaga-Buam e.V. | Grünfleckstraße 3 | 85737 Ismaning

Anfahrt: